MBA

-Gate.de :

MBA

 :

Auswahl

 :

Spezialisierung

usa versionother languages
MBA Gate - InsiderInfos zum MBA Studium


Sponsoren
PLANEN SIE IHRE ZUKUNFT

I. Einleitung
II. Verhältnis Pflicht- zu Wahlfächern
III. Beschränkung der Jobmöglichkeiten
IV. Spezialisierungen bekannter Business Schools
1. Finanzen
2. Marketing
3. General Management
4. Unternehmertum
5. Global Business
6. Technologie
V. Die Wahlfachgruppen im Einzelnen


I. Einleitung

Im Allgemeinen ist das MBA-Studium eine generalistische Management-Ausbildung zur Identifikation und Analyse von Problemen und von Entscheidungsprozessen und zur Umsetzung von Entscheidungen in den grundlegenden betriebswirtschaftlichen Disziplinen. Vor allem die weltweit führenden Top Programme halten weitestgehend an diesem traditionellen Modell fest. Das Wahlfachangebot wird allerdings umfangreicher, und hier gibt es deutliche Unterschiede. Viele Schulen haben sich bereits regelrecht auf bestimmte Ausbildungsbereiche spezialisiert, für die es dann nach den Pflichtkursen besonders viele Wahlveranstaltungen gibt. Unserer Erfahrung nach wird diesem Punkt von MBA-Interessenten viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Vor allem für die Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen kann die Spezialisierungsmöglichkeit durch ein MBA-Studium eine interessante Zusatzqualifikation sein; eine generalistische wirtschaftliche Ausbildung haben Sie ja bereits in ihrem Erststudium bekommen.

Wenn Sie sich für eine bestimmte Branche spezialisieren oder für einen gewissen Arbeitgeberkreis qualifizieren möchten, sehen Sie sich die Fakultät, also den Lehrkörper, der interessanten Business Schools genau an. Möglichst viele der folgenden Fragen sollten in den Informationsbroschüren und durch eigene Recherchen beantwortet werden:

- Sind unter den Professoren anerkannte Spezialisten, deren Namen Sie schon von Fachpublikationen kennen?

- Welche Firmen haben in den vergangenen Jahren wie viele Absolventen aus diesem Programm rekrutiert?

- Und ganz allgemein zur Qualitätskontrolle: Haben alle Professoren einen PhD oder ein äquivalentes Degree?

- Ist das Programm für eine bestimmte fachliche Ausrichtung bekannt und akzeptiert?


II. Verhältnis Pflicht- zu Wahlfächern

Wer sich durch das MBA-Studium spezialisieren möchte, sollte darauf achten, dass er nicht ein vorwiegend generalistisch ausgerichtetes Programm wählt. Dazu Jörn Meißner, Doktorand an der Columbia Business School:

„Wenn Sie sich spezialisieren möchten, achten Sie auf das Wahlfachangebot verschiedener MBA-Programme. Das gilt zum Einen inhaltlich: Wie viele Kurse zu einem bestimmten Spezialgebiet werden zeitlich koordinierbar angeboten? Und es gilt für das vorgegebene Verhältnis von Pflicht- zu Wahlfächern: Das breiteste Angebot an Wahlfächern nützt Ihnen nichts, wenn der größte Teil des Studieninhalts zwingend vorgegeben ist - durch Pflichtkurse oder durch starke Auflagen im Bereich der Wahlfächer (zum Beispiel: aus mehreren kleinen Fächergruppen ist jeweils ein Kurs zu wählen). Die MBA-Programme unterscheiden sich in dieser Hinsicht ganz erheblich. Wenn Sie als Wirtschaftswissenschaftler ein Programm wählen, das über einen weitestgehend verpflichtenden Inhalt kaum mehr als die betriebswirtschaftlichen Grundlagenfächer abdeckt, werden Sie viel Stoff aus Ihren Erststudium wiederholen müssen. Wer in ein internationales Top-Programm geht, muss sich darüber nicht allzu sehr den Kopf zerbrechen: Die Arbeitsmarktchancen und Verdienstmöglichkeiten für MBA-Absolventen mit renommierten Titeln sind so oder so sehr gut. Anders sieht es aus, wenn Sie sich weniger über den exzellenten Ruf Ihrer Business School profilieren möchten, sondern über das mit dem MBA erworbene zusätzliche Wissen. Eine interessante Gestaltungsmöglichkeit im Zusammenhang mit der Spezialisierung durch das MBA-Studium, die vor allem auch Zwei-Jahresprogramme für viele deutsche Hochschulabsolventen interessant machen kann, ist die so genannte &Mac226;Waiving Option’: Unter bestimmten Umständen werden Ihnen einige Pflichtkurse des MBA-Programms erlassen. Dadurch können Sie das Programm entweder zeitlich verkürzen oder mehr Freiraum für Spezialkurse bekommen.“


III. Beschränkung der Jobmöglichkeiten

Über einen kleinen „Nachteil“ muss man sich im Klaren sein: Wer sich spezialisiert, schränkt seine Möglichkeiten ein. Sie erwerben zwar ebenfalls den akademischen Grad &Mac226;MBA’. Auf der Urkunde finden Sie dann aber häufig die Spezialisierung erwähnt, etwa: `MBA - Finance Option´. Dieser Zusatz ist meistens erwünscht; die Spezialisierung soll ja Ihre Chancen für entsprechende Jobs erhöhen; andererseits verringert sie ohne Zweifel ihre Flexibilität auf dem Arbeitsmarkt. Wichtig ist, sich vorher zu erkundigen, welcher Arbeitgeber für Absolventen eines spezialisierten Programms in Frage kommen. Wenn Sie sich zum Beispiel auf Finanzen spezialisieren, könnte es Sie überraschen, dass die Deutsche Bank in Frankfurt keine MBAs für diesen Bereich einstellt – obwohl Frankfurt auf den ersten Blick eine attraktive Adresse für Finanzen zu sein scheint. Die Recruiting-Abteilung der Deutschen Bank stellt MBAs derzeit bevorzugt in London ein und rät dazu, deshalb einen MBA an einer Business School in London zu erwerben, an der die Deutsche Bank rekrutiert.


IV. Spezialisierungen bekannter Business Schools

Als erste Orientierung finden Sie im Folgenden eine exemplarische Übersicht der Studienschwerpunkte und Spezialisierungen bekannter internationaler Business-Schools (Quellen: Financial Times und Business Week). Die meisten dieser Schulen bieten allerdings im Wesentlichen nach wie vor eine breite Management-Ausbildung.

1. Finanzen

- Wharton
- Columbia
- Harvard
- Duke
- MIT
- NYU
- Kellogg
- INSEAD
- Chicago

2. Marketing

- Kellogg
- Harvard
- Wharton
- Columbia
- Duke
- Darden
- Cornell
- Stanford
- IESE


3. General Management

- Columbia
- Harvard
- Michigan
- Wharton
- Darden
- Kellogg
- Duke
- Stanford
- Chicago
- Cornell
- INSEAD


4. Unternehmertum

- UCLA
- Berkeley
- Maryland
- Rice
- SMU
- Babson
- Stanford
- UT-Austin
- IMD


5. Global Business

- Columbia
- Harvard
- NYU
- Stanford
- Olin
- Moore
- Flagler
- London Business School


6. Technologie

- Carnegie Mellon
- MIT
- Wharton
- Harvard
- Kellogg
- Chicago
- Johnson
- Duke
- Darden


V. Die Wahlfachgruppen im Einzelnen

Eine Ausführliche Darstellung einzelner Wahlfachgruppen finden Sie oben Im Hauptmenü MBA unter Studienplan/Wahlfächer: Dort werden unter anderem die folgenden Themen abgedeckt:

MBA: Studienplan
I. Pflichtkurse (Core Courses)
II. Wahlfächer (Electives)
1. International Business
2. International Affairs
3. Management Information Technology/ECommerce
4. Health Care
5. Human Resource Management
6. Banking and Finance

Letzte Nachrichten
· World MBA Tour: am 14. März 2011 in Frankfurt am Main – klicken Sie hier für alle Infos!
· World MBA Tour: am 17. März 2011 in Düsseldorf – klicken Sie hier für alle Infos!
Sponsoren
EMPFEHLEN SIE UNS
Werbung